© Omsed GbR 2020
OMSED - integrative Sitzmöbel

Herzlich Willkommen

Bitte nehmen Sie Platz

Integration

und

Inklusion

sind

immer

-

und

immer

wieder

Themen

des

gesellschaftlichen Konsens.

Barrierefreiheit

wird

zurecht

gefördert

und

zurecht

(ein-)

gefordert,

sie

ist

im

Stadtbild mehr oder weniger sicht- und erlebbar.

Die

Stadtmöblierung

in

den

Großstädten

richtet

sich

im

allgemeinen

an

Menschen

ohne

Beeinträchtigung,

ohne

Handycap.

Parkbänke,

Sitzgelegenheiten

an

Straßenbahnhaltestellen,

in

Bahnhöfen

oder

an

Spielplätzen

sind

in

der

Regel

so

gestaltet,

dass

Menschen

im

Rollstuhl

entweder

außen

am

Rand

-

oder

„im

Weg

davor“

sitzen.

Selten

mittendrin

-

zwischen den Menschen ohne Beeinträchtigung.

Die

Idee

zum

Bau

der

Bank

„OMSED1“

entstand

während

eines

Workshops

in

einer „WfbM“, einer Werkstatt für behinderte Menschen in Leipzig…

Welchen

Platz

nehmen

wir

im

Leben

und

in

der

Gesellschaft

ein?

Wer

bewegt

sich am Rande - oder in der Mitte der Gesellschaft?

Sitzmöbel

von

Omsed

sind

gelebte

Teilhabe.

Sie

ermöglichen

Menschen

im

Rollstuhl

aus

der

Mitte

heraus

zu

agieren,

Menschen

mit

Mobilitätseinschränkungen

eine

Stütze,

zusätzlichen

Halt

und

einen

eigenen

Raum

zu

finden

-

und

sie

ermöglichen

ebenso

allen

Personen

ohne

jegliche

Beeinträchtigungen sich ohne größere Distanz einander gegenüber zu setzen.

An

einer

Straßenbahnhaltestelle,

vor

einem

Spielplatz,

mitten

im

Bahnhof.

OMSED

setzt

ein

Zeichen

dafür,

dass

Integration

und

Inklusion

auch

im

kleinen Rahmen erlebbar werden. Nehmen Sie Platz.

Barrierefreiheit

Wir arbeiten zur Zeit an einer zusätzlichen Seite zur vollständig barrierefreien Nutzung für und von Menschen mit Sehbeeinträchti- gungen. Bitte haben Sie Verständnis, dass hier noch nicht alle Vorgaben berücksichtigt sind. Sehschwache Benutzer können über die gdrückte Strg-Taste und die Nutzung des Scrollrades der Maus die Seite stufenlos vergrößern oder verkleinern. Wir freuen uns aber jederzeit auf Ihre Hinweise und Anregungen.
© OMSED GbR
Omsed - integrative Sitzmöbel
Starten Sie mit uns in eine barrierefreie Zukunft! Omsed steht für Integration und Inklusion und gelebte Teilhabe!

Herzlich

Willkommen

Bitte nehmen Sie Platz

Integration

und

Inklusion

sind

immer

-

und

immer

wieder

Themen

des

gesellschaftlichen

Konsens.

Barrierefreiheit

wird

zurecht

gefördert

und

zurecht

(ein-)

gefordert,

sie

ist

im

Stadtbild

mehr oder weniger sicht- und erlebbar.

Die

Stadtmöblierung

in

den

Großstädten

richtet

sich

im

allgemeinen

an

Menschen

ohne

Beeinträchtigung,

ohne

Handycap.

Parkbänke,

Sitzgelegenheiten

an

Straßenbahnhaltestellen,

in

Bahnhöfen

oder

an

Spielplätzen

sind

in

der

Regel

so

gestaltet,

dass

Menschen

im

Rollstuhl

entweder

außen

am

Rand

-

oder

„im

Weg

davor“

sitzen.

Selten

mittendrin

-

zwischen

den

Menschen ohne Beeinträchtigung.

Die

Idee

zum

Bau

der

Bank

„OMSED1“

entstand

während

eines

Workshops

in

einer

„WfbM“,

einer

Werkstatt

für

behinderte

Menschen in Leipzig…

Welchen

Platz

nehmen

wir

im

Leben

und

in

der

Gesellschaft

ein?

Wer

bewegt

sich

am

Rande

-

oder in der Mitte der Gesellschaft?

Sitzmöbel

von

Omsed

sind

gelebte

Teilhabe.

Sie

ermöglichen

Menschen

im

Rollstuhl

aus

der

Mitte

heraus

zu

agieren,

Menschen

mit

Mobilitätseinschränkungen

eine

Stütze,

zusätzlichen

Halt

und

einen

eigenen

Raum

zu

finden

-

und

sie

ermöglichen

ebenso

allen

Personen

ohne

jegliche

Beeinträchtigungen

sich

ohne

größere

Distanz

einander

gegenüber

zu setzen.

An

einer

Straßenbahnhaltestelle,

vor

einem

Spielplatz,

mitten

im

Bahnhof.

OMSED

setzt

ein

Zeichen

dafür,

dass

Integration

und

Inklusion

auch

im

kleinen

Rahmen

erlebbar

werden.

Nehmen Sie Platz.

Barrierefreiheit

Wir arbeiten zur Zeit an einer zusätzlichen Seite zur vollständig barrierefreien Nutzung für und von Menschen mit Sehbeeinträchti- gungen. Bitte haben Sie Verständnis, dass hier noch nicht alle Vorgaben berücksichtigt sind. Sehschwache Benutzer können über die gdrückte Strg-Taste und die Nutzung des Scrollrades der Maus die Seite stufenlos vergrößern oder verkleinern. Wir freuen uns aber jederzeit auf Ihre Hinweise und Anregungen.